[Rezension] ~ Verliebt in der Nachspielzeit ~ von Poppy J. Anderson

Titel: Verliebt in der Nachspielzeit - Titans of Love, Bd. 1
Autorin: Poppy J. Anderson
Verlag:  Rowohlt Verlag
Seiten: 260


Klappentext:
Hanna Dubois kann es nicht glauben! Ihre erste Woche in New York City hält einige Überraschungen für sie bereit: Sie bekommt das heiß ersehnte Stipendium, wird in einen Autounfall, den Paparazzi verursacht haben, verwickelt und lernt dabei John kennen - das Bild von einem Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den berühmten ehemaligen Quarterback, dessen Schritte ständig von Pressevertretern überwacht werden. Eine wahre Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die Beziehung der beiden zu zerbrechen droht ... 
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Ein wirklich sehr gelungener Reihenstart, das Buch geht einen total ans Herz und man fiebert einfach mit. Hanna tut mir an einigen Stellen wirklich sehr leid und ich konnte sie in einigen Dingen wirklich sehr gut verstehen. John ist ein sehr liebevoller und herzensguter Mensch, was ihn einfach super sympathisch macht. Hanna und John waren mir sofort sympathisch und ich konnte mich richtig gut in die beiden hineinversetzen. Sie kennen sich erst so kurz und haben schon einige Hürden gemeinsam zu meistern. Der Schreibstil ist leicht und man kann das Buch sehr flüssig lesen. Man durchlebt eine Achterbahnfahrt der Gefühle und fiebert von Anfang bis Ende mit. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, wer dieses wundervolle Buch nicht liest hat wirklich was verpasst. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.

Meine Bewertung: