[Rezension] ~ Liebe unplugged ~ von Sara Belin

Titel: Liebe unplugged
Autorin: Sara Belin
Verlag: Self Publisher - August 2014
Seiten: 330


Klappentext:
Noemi braucht dringend einen neuen Nebenjob. Und ein paar Kilos abnehmen will sie auch. Als sie sich als Hundesitterin bei dem attraktiven Gitarristen Myles bewirbt, ahnt sie nicht, dass ihr neuer Arbeitgeber ein ziemlich berühmter Rockstar ist, der kurz vor dem großen Durchbruch steht. Seine süße Huskyhündin Luna schließt Noemi gleich ins Herz und auch ihr unverschämt sexy Herrchen bekundet ziemlich offensichtlich Interesse an ihr. Ehe sie sich versehen kann, lässt sich Noemi auf ein heißes und aufregendes Verhältnis mit dem leidenschaftlichen Musiker ein. Doch einer richtigen Liebesbeziehung steht so einiges im Weg – Noemis Angst vor einer neuen Enttäuschung, Myles’ gebrochenes Herz und vor allem die bevorstehende Welttournee mit der Band, die von Myles alles abverlangen wird. Das Leben selbst sorgt schließlich für eine dramatische Wende … 
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Noemi, eine junge Frau mit Kurven die mit beiden Beinen im leben steht, sucht einen neuen Nebenjob um ihr Studium zu finanzieren. Ihr Bruder eilt ihr zu Hilfe und vermittelt ihr einen Job als Hundesitterin. Sie darf die kleine Huskyhündin Luna betreuen und Noemi schließt Luna sofort in ihr Herz. Aber auch Lunas Herrchen Myles ist sehr anziehend, schnell findet Noemi gefallen an Myles. Was sie am Anfang nicht weiß, dass Myles ein berühmter Rockstar ist. Schnell kommen sich die beiden immer näher und näher und es kommt alles anders als man nur denkt... Sara Belin erzählt eine schöne Story die einiges mit sich bringt. Myles und Noemi sind sehr interessante Protagonisten und man kann sehr viel mit ihnen erleben. Erst knistert es heftig zwischen ihnen und denn kommt die bittere Enttäuschung, doch das Blatt wende sich zum Glück am Ende doch wieder... An einigen Stellen kann man richtig mitfiebern und mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man möchte schnell wissen wie es mit Noemi und Myles weitergeht. Die beiden wachsen einem schnell ans Herz, da Noemi und Myles einfach realistisch wirken... Der Schreibstil ist leicht und locker. Die Story ist sehr gefühlvoll und emotional, mit etwas Erotik. Mir hat das Buch, und der Schreibstil wirklich sehr gut gefallen - somit kann ich es auf jeden Fall weiterempfehlen. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Sara für das Rezensionsexemplar. 

Meine Bewertung:



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen