[Rezension] ~ Zuckerpuppe ~ von Sylvia Filz und Sigrid Konopatzki

Titel: Zuckerpuppe
Autorin: Sylvia Filz und Sigrid Konopatzki
Verlag: Self Publisher - März 2015
Seiten: 184



Klappentext:
Sarah kündigt ihren Job als Flugbegleiterin in Berlin. Sie freut sich auf die neue Aufgabe als Geschäftsführerin von Maxis Hotel. Aber ein völlig unerwartetes Ereignis zwingt sie zum Umdenken. Jessi ist nicht wirklich glücklich mit Tom, die beiden haben heftige Beziehungsprobleme, und Maxi lässt ihren Alex aus Rache erst einmal zappeln. Aus dem Trio der Freundinnen wird ein Kleeblatt, als Konditorin Luisa zu ihnen an die Ostsee zieht. Kaum vor Ort, verliebt sie sich. Und schwupp … geht es für alle mit Gefühls-Turbulenzen weiter … 
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Nachdem Sarah den Job als Geschäftsführerin in Maxis Hotel angenommen hat und an die Ostsee zieht, kann für sie ein perfekter Neuanfang starten. Nicht nur das sie eine tolle neue Wohnung bekommt und einen neuen Job, auch die Beziehung zu Nicolas baut sich wunderbar aus und bei den beiden ändert sich einiges... Aber nicht nur Sarah steckt voller Veränderungen auch bei Maxi tut sich einiges. Sie eröffnet ein 2tes Hotel und gibt ihrem Exfreund Alex noch einmal eine Chance. Nur die Beziehung zwischen Tom und Jessi läuft gar nicht rosig und Jessi ist sehr unglücklich damit. Durch einen riesigen Auftrag steht Jessi vor einer sehr großen Entscheidung. Wie wird sie sich entscheiden? Aber auch die neue Konditorin Luisa bringt einige spannende Ereignisse mit sich, sie lernt nämlich jemanden kennen... Auch in diesem Teil sind die Charaktere wieder richtig gut ausgearbeitet und die Geschichte ist einfach super realistisch dargestellt. In der Geschichte steckt sehr viel Leidenschaft, Liebe, Spaß und Witz - es bringt einfach Spaß das Buch zu lesen. Durch die Spannung die in der Geschichte aufgebaut wird, mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man möchte einfach wissen, wie jede Liebesgeschichte der Freundinnen nun weitergeht. Der Schreibstil ist wie in Band 1 klar und flüssig gestaltet. Es sind keine Gedankensprünge, langweilige Szenen in der Geschichte vorhanden, die Handlung fließt so ineinander über - was mir persönlich richtig gut gefällt. Die Autorinnen schaffen es ihre Geschichte bildhaft zu erzählen, somit kann man sich wirklich sehr gut und sehr schnell in das Buch hineinfinden. Zuckerpuppe ist wirklich eine gelungene Fortsetzung von Gefühls Turbulenzen. In diesem Teil ist man den Freundinnen einfach noch näher und man erfährt noch einiges mehr über ihre Liebesgeschichten. Ein schöner Roman, den ich wirklich gerne empfehle. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Sylvia Filz und Sigrid Konopatzki für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen