[Rezension] ~ Das Gegenteil von Romeo ~ von Josie Charles

Titel: Das Gegenteil von Romeo
Autorin: Josie Charles
Verlag: Self Publisher - Mai 2015
Seiten: 228

Klappentext:
Nachdem sowohl ihre Beziehung als auch ihre Karriere gescheitert sind, steht Rachel vor den Scherben ihrer Existenz. Frustriert verbringt sie ihre Tage am Chicagoer Flughafen, wo sie inmitten der Reisenden versucht, ihr Leben neu zu ordnen. Da wird sie ausgerechnet von dem umschwärmten Broadway-Star Ayden Rogers umgerannt. Dieser erweist sich jedoch als arroganter Mistkerl. Aus ihrer Wut heraus behält Rachel sein Portemonnaie, das ihr bei dem Zusammenstoß in die Hände gefallen ist, und kauft sich von seinem Geld ein One-Way-Ticket nach New York. Alle Zeichen stehen auf Neuanfang, doch in der Stadt, die niemals schläft, geht das Chaos erst richtig los. Denn der attraktive, aber unausstehliche Ayden Rogers lässt Rachel nicht mehr los, und als ausgerechnet er ihr ein „unmoralisches Angebot“ macht, um ihren Diebstahl auszumerzen, nimmt das Schicksal seinen Lauf …
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Die junge Protagonistin Rachel (Spitzname Rae) lebt in Chicago und arbeitet als Journalistin. Nicht nur ihre Karriere sondern auch ihre Beziehung ist gescheitert und sie steht vor einem großen Scherbenhaufen ihrer Existenz. Sie möchte einen Neuanfang starten und reist mit einem One-Way-Ticket nach New York, wo sie erstmal bei einem alten Schulfreund unterkommen kann. Rachel hält sich mit Nebenjobs in New York über Wasser bis sie als Praktikantin bei der Zeitung Times anfangen kann. Rachel ist eine wirkliche Realistin und eigentlich recht mutig, nur leider hat sie aufgrund der Ereignisse zwischen ihrem Exfreund Miles und ihrer Schwester Lucy leicht ihren Mut verloren, diesen muss sie schnellstens wiederfinden. Rachel stößt am Flughafen mit Ayden Rogers zusammen und "klaut" im seine Brieftasche. Was sie nicht über Ayden weiß, er ist ein sehr bekannter Schauspieler am Broadway. An dem Tag wo Rachel, Ayden seine Brieftasche zurückgeben möchte, macht er ihr ein wirklich sehr unmoralisches Angebot. Nimmt Rachel dies an? Und wenn ja, was kann es für Folgen haben? Die Story geht einfach los und man lernt Rachel kennen. Sie ist mir sofort ans Herz gewachsen, da man richtig merkt wie schlecht es ihr eigentlich nach der ganzen Sache mit Miles geht. Als Rachel auf Ayden trifft, ändert sich ihr ganzes Leben, aber nicht nur Rachels sondern auch Aydens Leben. Man kann richtig miterleben, wie Rachel sich im laufe des Buches verändert. Ayden hat mich aber auch sehr interessiert, ich wollte gerne wissen was steckt hinter dem arroganten Mistkerl wirklich. Den Wegn den Ayden und Rachel gehen ist sehr spannend und an einigen Stellen wirklich aufregend. Wirkliche eine schöne Romanze mit viel Liebe, Leidenschaft, Dramatik und Herzschmerz... Was mich an der Story in den Bann gezogen hat, war die Liebesgeschichte, die man im Detail verfolgen kann. Was Josie Charles wirklich gut gelungen ist, sind die unverhofften Ereignisse die hier und da in die Story mit eingeflossen sind, dadurch wird die Story eigentlich erst richtig spannend. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die ausführliche Beschreibung der Umgebung und die Gefühle der Charaktere. Die Liebesgeschichte reißt einen wirklich mit, sie ist aber auf keinen Fall kitschig sondern sehr realistisch. Die Charaktere sind alle sehr ausführlich und realistisch dargestellt, sie wirken absolut lebendig auf einen. Das Cover und auch der Buchtitel passen sehr gut zur Geschichte. Der Schreibstil ist einfach gehalten und sehr fließend ist die Story geschrieben. Eine schöne Liebesgeschichte die einen wirklich überzeugen kann und in seinen Bann zieht. Das Gegenteil von Romeo bekommt von mir eine klare Leseempfehlung. 
Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Josie Charles für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung:


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen