[Rezension] ~ Driven: Verführt ~ von K. Bromberg

Titel: Driven: Verführt
Autorin: K. Bromberg
Verlag: Heyne Verlag - Januar 2015
Seiten: 480


Klappentext:
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Rylee lernt auf ihrer Wohltätigkeitsveranstaltung für Weisenkinder den super reichen Colton Donovan kennen. Er ist absolut arrogant, ein Playboy, Rennfahrer, reich und lässt nichts anbrennen. Rylee findet die Begnung mit Colton gar nicht so toll, aber Colton... Während der Wohltätigkeitsveranstaltung werden Frauen für eine Verabredung versteigtert, da eine Damen kurz vorher abspringt und Rylee keine neue Damen so schnell findet, stellt sie sich selbst zur Versteigerung. Nur leider ersteigert Colton sie. Rylee ist natürlich gar nicht glücklich und versucht das Treffen mit Colton ordentlich hinauszuzögern, nur darauf lässt sich Colton nicht ein - er erinner sie immer wieder und lässt einfach nicht locker. Eins haben sie auf jeden Fall gemeinsam, sie haben beide Schicksale hinter sich. So beginnt ein hin und her zwischen den beiden - aber ob sie sich wirklich aufeinander einlassen??? Ein wirklich schöner und spannender Reihenauftakt. Die beiden Protagonisten Colton und Rylee sind super natürlich und realistisch dargestellt und man kann sich sofort in sie hineinversetzen. Die ganze Geschichte der Beiden ist ein auf und ab, denkt man oh jetzt haben sie sich gefunden und alles ist schön... Macht einer der beiden wieder einen Fehler und es geht wieder von vorne los. Colton ist ein harter Kerl mit sehr harter Schale, Rylee muss einiges überwinden diese Schale zu knacken. Rylees beste Freundin ist auch wirklich eine tolle Person, sie ist eine beste Freundin die sich wirklich jeder wünscht. Auch Becks der beste Freund von Colton ist ein toller Protagonist, er hat mich mit seinen Sprüchen viel zum lachen gebracht. Der Schreibstil des Buches ist angenehm, leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist sehr spanned, aber auf keinen Fall weichgespült oder zu vulgär. Da dieser Band nicht so ein richtiges Happy End hat, sollte man auf jeden Fall gleich Teil 2 zur Hand haben... Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, mich hat die Geschichte sehr gefesselt und es ist wirklich ein tolles Buch. Ich bin gespannt wie es weitergeht und freue mich schon auf Band 2. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Meine Bewertung:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen