[Rezension] ~ Keine wie du ~ Kajsa Arnold

Titel: Keine wie du
Autorin: Kajsa Arnold
Verlag: Rouven Finn Verlag - Januar 2015
Seiten: 76


Klappentext:
Viktor ist Steuerberater und sucht ein passendes Geschenk für seine Freundin zum Valentinstag. Er landet in der kleinen Buchhandlung die direkt dem Fiananzgericht gegenüber liegt, wo er gerade einen Termin verpasst hat. In der Buchhandlung trifft er auf Kali, die bei einem Sturz von der Leiter direkt in seinen Armen landet. Beide sind sicher, dass sie für einander bestimmt sind - in einem anderen Leben, denn in diesem Leben können sie sich auf Anhieb nicht leiden. Daher empfiehlt Kali Viktor ein schreckliches Buch, dass dazu führt, dass sich seine Freundin nach einem Streit von ihm trennt. Und Viktor kennt nur eine Person, die dafür verantwortlich ist ... 
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Kali ist selbstständig und Besitzt einen Buchladen. Sie hat sich auf romantische Bücher spezialisiert. Am 14. Februar kommt ein schicker Mann in ihren Laden und möchte ein Buch kaufen zum Thema Steuerrecht. Kali ist total entsetzt, dass der Mann seiner Freundin ein Buch über Steuerrecht zum Valentinstag schenken möchte und überredet ihn kurzer Hand ein anderes Buch, nämlich die 1000 Liebesgedichte für seine Freundin zu nehmen. Einige Wochen später, tauchte der Mann schon wieder in ihrem Laden auf, nur diesmal machte er einen totalen Aufstand und schreit rum, dass sie an seiner Trennung schuld wäre. Kali wusste gar nicht was ihr passiert. Die beiden unterhielten sich und er lud sie zum Ball der Steuerberaterkammer ein. Natürlich ging sie mit - was nur keiner von beiden wusste, dass sie beide dauernd an den anderen denken mussten. Was passiert zwischen Kali und dem Mann? Die Autorin schafft es auf Anhieb von der ersten Seite an, die Leser zu fesseln. Die Geschichte zwischen Kali und dem Mann (Viktor) ist so spannend, man mag das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Handlungsort ist Hamburg, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die beiden Protagonisten sind super ausgearbeitet und man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist locker und leicht. Man merkt, dass die Autorin die Geschichte mit viel Liebe und Gefühl geschrieben hat, dies hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist wirklich eine wunderschöne Geschichte und ich kann jedem nur diese Kurzgeschichte empfehlen. Es war sicherlich nicht das letzte Buch der Autoren. 
Vielen Dank an den Rouven Finn Verlag für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen