[Rezension] ~ Liebe unaufhörlich ~ Alexa Lor ~

Titel: Liebe unaufhörlich
Autorin: Alexa Lor
Verlag: MAIN Verlag - Juli 2015
Seiten: 323


Klappentext:
Zum ersten Mal seit dreihundert Jahren kann Inkia ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit und Unabhängigkeit führen. Sie ist zufrieden damit, und das soll ihr niemand mehr nehmen. Gor stand als Anführer der Jäger der Dessla von Geburt an im Mittelpunkt der Geschehnisse. Obwohl er die ganze Zeit von seinesgleichen umgeben war, ist er ein einsamer Mann, glaubte er doch, seine große Liebe verloren zu haben. Doch eines Tages steht sie plötzlich vor ihm. Als hätte sich das Schicksal und die ganze Welt gegen ihn verschworen, scheint es keine jedoch gemeinsame Zukunft für sie geben zu können. Hin und her gerissen zwischen Pflichtgefühl und Leidenschaft, findet Gor sich in einem Kampf wieder, auf den er nicht vorbereitet ist. Den Kampf gegen sich selbst. 
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Gor und Inkia haben sich seit über 300 Jahren nicht mehr gesehen. Inkia ist mit ihrem jetzigen Leben sehr zufrieden. Die Leibeigenschaft wurde abgeschafft und somit kann Inkia nun im Krankenhaus als "Krankenschwester" arbeiten. Gor ist mittlerweile Anführer der "Jäger der Dessla". Vor 300 Jahren war Inkia eine Leibeigene und Gor der Sohn Inkias Herren. Keiner von beiden hätte erwartet, dass sie sich jemals wiedersehen, somit läuft auch das Wiedersehen ganz anders ab, als beide sich gewünscht haben. Gor und Inkia gehen einen harten Kampf ein - schaffen sie das? Inkia ist wirklich eine tolle Protagonistin. Sie ist eine herzensgute Frau und hat als ehemalige Leibeigene einiges mitgemacht. Gor ist ein absoluter Kämpfer, er führt die "Jäger der Dessla" an. Die "Jäger der Dessla" haben sich zur Aufgabe gemacht Verbrecher zu jagen. Gors jetzige Partnerin ist nicht wirklich seine Partnerin, er behandelt sie eher wie eine Freundin. Er ist auf der Suche nach einer richtigen Partnerin, wird er sie finden? Die anderen Jäger finde ich auch sehr interessant und ich freue mich in den anderen Bänden mehr über sie zu erfahren. Der Autorin ist es wirklich gelungen eine sehr spannende Geschichte zu erzählen. Mit so viel Fantasie und Liebe. Die Geschichte ist so einzigartig, man hat an keiner Stelle das Gefühl - oh das habe ich irgendwo schon mal in der Art gelesen. Dies hat mir wirklich sehr gut gefallen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, das Glossar am Anfang des Buches, so hat man eine schöne Übersicht der Begriffe, die für mich wirklich hilfreich war. Der Schreibstil ist leicht gehalten und durch das Glossar kommt man mit den ganzen Begriffen sehr gut klar. Die Geschichte bringt sehr viel Spannung, Liebe, Hoffnung mit. An einigen Stellen ist die Geschichte auch etwas traurig - wirklich eine Achterbahn der Gefühle. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, ein toller Serienauftakt. Vielen Dank an den MAIN Verlag für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen