[Rezension] ~ Liebe unwiderruflich ~ Alexa Lor ~

Titel: Liebe unwiderruflich
Autorin: Alexa Lor
Verlag: MAIN Verlag - Juli 2015
Seiten: 323


Klappentext:
Wegen des bevorstehenden Krieges mit den Lykomorphen müssen Jäger und Krieger vereint werden. Zu diesem Zweck muss Gors Jägergruppe nach England umsiedeln, und der Jäger Krus wird an vorderster Front gebraucht. Die Umsiedlung kommt Krus nicht ungelegen, besteht in England doch nicht die Gefahr, seiner Partnerin Ara über den Weg zu laufen. Seit zehn Jahren sind Krus und Ara offiziell ein Paar, leben jedoch getrennt voneinander. Für Krus sind Begegnungen mit Ara schmerzvoll, weil er davon ausgeht, dass sie ihn wegen der Vernarbung seines Gesichts ebenso verabscheut wie jeder andere. Er ahnt nicht, dass Ara ihn liebt. Ara hingegen traut sich nicht, ihm ihre Gefühle zu offenbaren, weil sie glaubt, nicht gut genug für ihn zu sein. Als sich die Ereignisse überschlagen und Ara in Lebensgefahr gerät, eilt Krus der Frau, die er mehr liebt als sein Leben, zu Hilfe. Doch ist diese Liebe stark genug, die Hürden der Vergangenheit einzureißen? 
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Im zweiten Teil sind die Hauptprotagonisten Krus und Ara. Durch Krus vernarbtes Gesicht lebt er immer mit dem Gedanken, dass sein Gesicht abstoßend wirkt. Durch schreckliche Ereignisse hält Krus seine Mitmenschen sehr auf Distanz. Leider gilt es auch für Ara, die er heimlich liebt. Durch diese Umstände möchte Krus Ara auch kein Zusammenleben mit ihm zumuten. Ara denkt aber, dass Krus sie verabscheut und versteht überhaupt nicht warum sie keine feste Partnerschaft führen und Krus sie nur einmal im Jahr besuchen kommt. Ara fühlt sich sehr schlecht und abgelehnt von Krus. Ändert sich das? Im ersten Teil lernt man Krus und Ara schon etwas kennen, da bekam ich den Eindruck, dass zwischen den beiden doch alles sehr erzwungen ist. Aber nun bekommt man einen sehr guten Einblick was zwischen Krus und Ara wirklich los ist. Krus und Ara werden sehr gut dargestellt, man merkt, dass die Protagonisten wirklich sehr gut ausgearbeitet sind. Auch die anderen Charaktere spielen weiterhin eine Rolle, was ich sehr schön finde. Was der Autorin gut gelungen ist, dass die Handlung weiterhin durch die Bände geht und das macht die Bücher richtig spannend. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Krus und Ara erzählt, was die ganze Geschichte erst richtig zum rasen bringt. Der Schreibstil ist flüssig und lebendig. Durch die Spannung, Liebe und Dramatik mag man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Eine wirklich tolle Geschichte, die noch viele Fragen und Schicksale offen lässt. Auch Band 2 bekommt eine Leseempfehlung von mir, man sollte aber auf jeden Fall Band 1 vorher gelesen haben, da die Handlung weitergeht und einem sonst der Einstieg fehlt. Ich bin gespannt auf Band 3. Vielen Dank an den MAIN Verlag für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen