[Blogtour Tag 5] ~ Das Nimbusmädchen - Seelenliebe 1 ~ von Emily Thomsen ~



Hallo liebe Leser,

heute möchte ich Euch am vorletzten Tag der Blogtour willkommen heißen.

Gestern waren wir bei Chrissi zu Gast. Sie hat Euch das Leben in einer Kuppelstadt vorgestellt und heute stelle ich Euch die Autorin Emily Thomsen etwas näher vor und morgen sind wir bei Christina zu Gast, die uns schon etwas über Band 2 verrät. Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen des Interviews. 



Die Autorin - Emily Thomsen



Ich: Vielleicht stellst Du Dich den lieben Blogtour-Lesern erst einmal vor?

Emily: Sehr gerne :-) Ich bin Emily, 37 Jahre alt und eine kleine Alltags-Chaosakrobatin. Drei Kinder, ein Zoo an Haustieren und ein ausgefüllter Alltag halten mich ganz schön auf Trab. Trotzdem schaffe ich es Zeit für meine große Leidenschaft, das Schreiben von Science Fiction und Fantasybüchern zu finden. Ich bin kaffeesüchtig, liebe Rock - und Pop Musik, gehe gerne ins Kino und mache lange Spaziergänge mit unserem Hund Bobby. Ich habe einen eigenwilligen Kater, der auf den Namen Herr Übrig hört und am liebsten das Essen vom Tisch mopst. :-) Ich bin ein richtiges Landkind und liebe es nachts im Garten zu sitzen und mit meiner Tochter gemeinsam durch unser kleines Teleskop die Sterne zu bestaunen.


Hund Bobby


Ich: Wann hast Du mit dem Schreiben begonnen und es für Dich entdeckt?

Emily: Schon in der Grundschule. Mein Opa hatte eine alte Remington Schreibmaschine, die meine ersten Schreibversuche aushalten musste.

Ich: Ab wann wusstest Du das Schreiben nicht nur ein Hobby ist, sondern Du es professionell machen wolltest?

Emily: Das hat sich im Laufe der Jahre einfach eingeschlichen. Ich war immer öfter Teilnehmer an Schreibkursen und Workshops. In meinem Bücherregal haben sich mit der Zeit fast alle guten Schreibratgeber, die es auf dem Markt gibt, angesammelt. Zu meinem Freundeskreis zählten immer mehr Autoren und Schreiberlinge. Das Nimbusmädchen war das erste Buch, das ich nicht nur für mich geschrieben habe. Damit wuchs dann schließlich auch der Wunsch meine Geschichten mit anderen zu teilen.

Ich: Das Nimbusmädchen ist ja Dein erstes Buch – wie fühlt es sich an dies in der Hand zu halten?

Emily: Als würde ich eine Glückspille nach der anderen futtern. :-)

Ich: Warst du unsicher, bevor Du Nimbusmädchen veröffentlicht hast? Was stellt man sich als Autorin für fragen?

Emily: Oh ja, sehr unsicher. Ich hatte und habe immer noch Angst, dass mein Stil oder die Idee Science Fiction, Dystopie und Liebesgeschichte zu vermischen nicht gut ankommen. Ich glaube die ersten Fragen richtet man als Autorin an sich selbst. Zumindest ist das bei mir so. Habe ich mein Bestes gegeben? Gibt es etwas an der Geschichte, das ich noch verbessern könnte? Wie reagieren Familie und Freunde auf meinen Wunsch zur Veröffentlichung? Was kommt da auf mich zu und wie um Himmels Willen soll ich das alles schaffen? Am Ende triumphiert eine einzige Frage über alles andere: Welche Geschichte schreibe ich als Nächstes?

Ich: Woher nimmst Du Deine Ideen für Deine Bücher?

Emily: Meistens fallen mir gute Ideen beim Muskikhören ein. Manchmal träume ich auch von einer neuen Figur oder einem Ereignis, aus dem ich dann eine Geschichte spinne. Ich bin immer auf der Suche nach kuriosem oder ausergewöhnlichem, um meine Geschichten mit Leben zu füllen.

Ich: Was war bei »das Nimbusmädchen« die größte Herausforderung?

Eine in sich stimmige Welt zu erschaffen. Ich hab viele Monate für die Recherche gebraucht, um die Welt von Galad und Naemi zum Leben zu erwecken.

Ich: Wie dürfen wir uns Deinen Arbeitsplatz vorstellen? Wo schreibst Du am liebsten?

Emily: Oh weh, ich schreibe wenn es sein muss sogar auf dem Boden im Badezimmer. Mit drei Kindern ist es oft so chaotisch, dass ich mich dahin zurückziehe, wo gerade Platz ist. Im Sommer schreibe ich am liebsten im Garten auf der Terasse und im Winter vor dem Kaminofen im Wohnzimmer.




Ich: Wie schwer oder auch leicht war für Dich der Weg zur selbstständigen Autorin?

Emily: Ich empfinde ihn nicht als schwer, eher als zeitaufwändig. Als Neuling gibt es unmengen an Informationen in die man sich einlesen muss und die es zu beachten gibt. Da ich kein Mensch bin der sich blind in etwas stürzt oder halbe Sachen macht, hab ich mich vorher gründlich informiert. Da Zeit bei mir ein seltenes Gut ist, hat das eine Weile gedauert.
 
Ich: Gibt es Autoren, die Dir ein Vorbild sind oder Dich inspirieren?

Emily: Menschen die nicht aufgeben und für ihre Träume kämpfen sind meine Vorbilder.

Ich: Hast Du schon andere Projekte in Planung? Wie geht es jetzt für Dich nach der ersten Veröffentlichung weiter?

Emily: Nach dem Buch ist vor dem Buch. :-) Ich schreibe bereits an Teil 2 vom Nimbusmädchen, der im Februar/ März 2016 erscheinen soll. Parallel möchte ich an meiner Drachen-Fantasygeschichte Flee schreiben.  Ich hab so viele Projekte in Planung, dass es mir in den nächsten Jahren sicher nicht langweilig wird.

Ich: Du liest ja sicherlich selber gerne – welches Buch kannst Du Deinen Lesern empfehlen? Was sollten wir unbedingt Deiner Meinung nach lesen?

Emily: Ich bin eine absolute Lesemaus und verschlinge in der Woche mindestens ein Buch. „Die dreizehnte Fee“ von Julia Adrian hat mich besonders berührt und gefesselt. Ich war nach den ersten Seiten nicht mehr im Stande meinen Kindle aus der Hand zu legen. Unbedingt lesen solltet ihr auch: „Morgentau“ von Jennifer Wolf. Das sind beides Bücher in denen einem die Figuren sehr ans Herz wachsen und die Welten erfrischend neu 
aufgebaut sind.



Ich: Was machst Du außer dem Schreiben gerne in Deiner Freizeit?

Emily: Zur Ruhe kommen und ein gutes Buch lesen, ins Kino gehen, Konzerte oder Museen besuchen, mit meiner Familie etwas unternehmen. Alles ganz unspektakulär. :-)

Ich: Welche Tipps würdest Du „jungen Autoren“ geben, die mit dem Gedanken spielen, dass erste Mal ein Buch zu veröffentlichen?

Emily: Sich gut und gründlich zu informieren und alles was finanziell geht aus der Hand geben. Cover, E-Book und Print Konvertierung, Lektorat und Korrektorat - was ganz besonders wichtig ist und auf das kein Autor verzichten sollte, Werbung...

Ich: Hast Du was auf dem Herzen was Du Deinen Lesern schon immer mal sagen wolltest?

Emily: Ein einfaches Dankeschön, dafür das ihr mein Buch lest und mich damit ein Stück weit begleitet und unterstützt. 

Ich: Vielen Dank liebe Emily, dass ich Dich interviewen durfte. Mir hat das Interview sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, ich konnte Euch die Autorin etwas näher vorstellen.

Gewinne




















Teilnahmebedingungen


  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 12.9.2015 um 23:59 Uhr.


    Gewinnspielfrage

    Was macht Ihr gerne in Eurer Freizeit?


    Blogtourfahrplan


    7.9. - Buchvorstellung
    mit Kata auf http://buchkatablog.blogspot.de/

    8.9. - Vorstellung der Protagonisten Naemi und Galad
    mit Jana auf http://lunasleseecke.blogspot.de/ 

    9.9. -  Die Völker des Buches

    mit Babs auf http://babsleben.blogspot.de

    10.9. - Das Leben in einer Kuppelstadt
    mit Christiane auf  http://bookchrissi.blogspot.de/ 

    11.9. -  Autoreninterview
    hier bei mir =)

    12.9. -  Ausblick Band 2
    mit Christina auf http://books.christina-kempen.de

    13.9. -   Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


    Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und wünschen Euch viel Spaß...

    Kommentare :

    1. Guten Morgen! :)

      eine wirklich sehr sympathische Autorin!!

      Also ich Lese gerne in meiner Freizeit, gehe mit unseren Hunden Aaron und Cora gerne spatzieren und fotografiere leidenschaftlich.. Vor allem meine kleine Prinzessin und die zwei Hundis! :) Ich weiß nicht wie viele Fotos ich von ihnen schon habe!! hahaha aber ich fotografiere naturlich auch andere Dinge gerne! :)

      Liebe Grüße
      Tina

      AntwortenLöschen
    2. Hallo,

      in meiner Freizeit lese ich sehr gern und höre Musik. Außerdem unternehme ich gern was mit Freunden.

      Das Interview hat mir super gefallen :)

      Liebe Grüße
      SaBine

      AntwortenLöschen
    3. Huhuuu,

      danke für das tolle Interview :D
      Bobby ist ja wahnsinnig süß :D
      Ich mache in meiner Freizeit so einiges, wie viel lesen, mit meiner Familie was unternehmen,
      oder mit unseren Katzen spielen. Ab und zu gehe ich gerne auf Konzerte, denn die Musik ist wie das lesen, mein größtes Hobbie.

      Lieben Gruß, Yvonne
      yvonne.rauchbach@freenet.de

      AntwortenLöschen
    4. Hallo und vielen Dank für das aufschlussreiche Interview! In meiner Freizeit lese ich sehr viel. Außerdem gehört ein Großteil meiner Freizeit Familie und Freunden. Und ich reise sehr gerne und liebe die Natur.

      Viele liebe Grüße
      Katja

      kavo0003[at]web.de

      AntwortenLöschen
    5. Hi und danke für das Interview. In meiner Freizeit backe ich sehr gerne mit meinem Sohn und gehe gerne mit meiner Familie wandern. Ha und das lesen darf natürlich auch nicht fehlen; -)

      LG Ricarda
      rzoellmann90@gmail.com

      AntwortenLöschen