[Rezension] ~ Lady Cardington und die Schatten der Vergangenheit ~ Sybille Kolar ~

Buchtitel: Lady Cardington und die Schatten der Vergangenheit
Autorin: Sybille Kolar
Verlag: Self Publishing – Januar 2016
Seitenzahl: 232
Genre: Liebesroman


Klappentext:
Können Samantha und Michael nun endlich das Leben mit ihren beiden Söhnen genießen?
Unterdessen bahnt sich auf Cardington Manor eine zarte Romanze an. Doch wird es den beiden Turteltauben überhaupt gelingen, ihren ganz persönlichen Hintergrund zu überwinden? Und auch Samanthas Vergangenheit scheint nicht so unbefleckt zu sein, wie es den Anschein hatte. Was will dieser Mann noch immer von ihr? Da taucht plötzlich eine fremde Frau auf. Es ist Franks leibliche Mutter, die ihren Sohn wieder zu sich nehmen möchte. Das Unheil nimmt seinen Lauf. 

(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Das Glück um Samantha und Michael ist perfekt. Sie leben mit ihren beiden Söhnen auf Cardington Manor und man merkt überhaupt nicht, dass Frank „nur“ ihr Adoptivsohn ist. Roberta kümmert sich neben der Heimleitung sehr liebevoll um die Jungs und greift Samantha hier und da mal unter die Arme. Zwischen Roberta und Butler Henderson herrscht etwas Komisches. Roberta und Henderson scheinen irgendetwas im Schilde zu führen, da sie immer ziemlich nervös sind. Was bahnt sich da wohl an? Nur leider ist auf Cardington Manor nicht alles wunderbar. Roberta weiß nicht mehr weiter, als auf einmal Franks leibliche Mutter im Kinderheim vor ihr steht und Frank sucht. Franks Mutter möchte ihren Sohn abholen und mit nach Hause nehmen. Roberta weiß nicht, wo ihr der Kopf steht und überlegt, wie sie der Frau klar machen soll, dass Frank nun eine andere Familie hat. Wie soll sie es Samantha und Michael erzählen? Ob das nicht alles schlimm genug wäre, arbeitet auf einmal ein Mann auf Cardington Manor der in Samanthas Vergangenheit eine Rolle spielt. Nicht nur Roberta weiß nicht mehr weiter, sondern Samantha ist auch total aufgewühlt. Bis das schrecklichste passiert, Frank verschwindet spurlos. Was ist mit Frank passiert? Wer hat ihn mitgenommen? Wo ist Frank?

Da es der 3 Band einer Reihe ist, gibt es zu den Protagonisten nicht sehr viel zu sagen. Ich finde, sie sind alle so geblieben wie schon in Band 1 und 2. Man lernt in diesem Band nur Henderson von einer ganz anderen Seite kennen, was ich wirklich schön finde.

Der Schreibstil von Sybille Kolar ist wie immer angenehm und leicht. Band 3 hat irgendwie die besondere Tiefe bekommen und bringt sehr viel Spannung mit sich. Es geht nicht nur um eine Liebesgeschichte, sondern es geht um viel Angst und Leid. Einige Stellen sind richtig dramatisch und ich habe hier und da richtig mitgefiebert. Grade Franks Entführung war einfach nur die Hölle. Man konnte richtig spüren wie alle auf Cardington Manor gelitten haben. Mich konnte das Buch wirklich am meisten begeistern, da es einen richtig mitreißt und mitfiebern lässt. Die Szenen in der sich die glückliche Zeit der Familie in die schlechten Zeiten wendet, sind so was von nachvollziehbar und ich hätte gerne an einigen Stellen Samantha oder auch Roberta in den Arm genommen. In den Szenen ist richtig Leben, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Wer Liebesgeschichten mit viel Spannung und etwas Dramatik mag, kommt hier auf seine Kosten.

Vielen Dank an Sybille Kollar für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung:


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen