[Blogtour Tag 2] ~ Archibald in love: Frösche lügen nicht~ von M.L. Busch


Herzlich willkommen am zweiten Tag der Blogtour zu dem Buch "Archibald in love: Frösche lügen nicht " von M.L. Busch. Gestern hat Alex Dir auf http://richteronweb.de das Buch schon etwas vorgestellt. Ich möchte Dir heute zum Thema "Frösche" etwas erzählen.

Ich stelle Dir heute nicht die Marke "Frosch" vor sondern das Lebewesen ;) 

Einen Frosch erkennen wir an seinen relativ schlanken Körperbau. Er hat glatte und feuchte Haut sowie kräftige Sprungbeine. Manche Arten verfügen über spezielle Drüsen, die eine giftige Flüssigkeit produzieren. Diese Flüssigkeit schützt vor Fressfeinden. Manche Arten sind sogar für Menschen giftig, z.B. der Pfeilgiftfrosch. Eine Kröte ist gedrungen gebaut. Ihre Haut ist trocken und "warzig". Die Hinterbeine sind kurz.



Frösche ernähren sich von lebenden Insekten, Weichtieren und Spinnen. Wie man im Buch erfährt, steht auf Archibalds Speiseplan auch Insekten wie Fliegen.

Sie gehören zu den Amphibien und leben sowohl im Wasser als auch an Land. Frösche finden wir eigentlich auf der ganzen Welt, außer auf hohen Bergen, in trockenen Wüsten und an den Polen. Die meisten Froscharten findet man in den Subtropen und Tropen. 

Wie kommt es nun dazu, dass man nicht nur Archibald im Teich sitzen hat, sondern auf einmal kleine Froschbabys von Archibald?
Die Fortpflanzung der Frösche beginnt meist mit der Wanderung zu Gewässern. Hier angekommen werben die Männchen mit lauten Paarungsrufen nach Weibchen.
Die Weibchen setzen den Laich (die Eier) meist in Haufen oder Schnüren ins Wasser ab. Das Männchen befruchtet den frisch abgelegten Laich von außen. Das heißt, es sondert eine milchige Flüssigkeit ab, die die Samenzellen enthält. Diese dringen in die Eizellen ein und befruchten sie.
Nach einigen Tagen schlüpfen unzählige Kaulquappen. Sie haben Kiemen, die sie zum Atmen unter Wasser benötigen. Ihre Nahrung besteht aus Kleinstlebewesen und Pflanzen. Nach einiger Zeit wachsen den kleinen Kaulquappen Hinterbeine. Das ist der Beginn der so genannten Metamorphose von der Kaulquappe zum fertigen Froschlurch.
Bald schon kommen die Vorderbeine zum Vorschein und das Maul wird breiter. Der Schwanz wird nach und nach kürzer. Pflanzen stehen nun nicht mehr auf dem Speiseplan der zukünftigen Frösche.
Kurz bevor die Verwandlung abgeschlossen ist, bildet sich der Schwanz ganz zurück und die Tiere beginnen, mit ihren neuen Lungen zu atmen. Es ist nun Zeit, das Wasser langsam zu verlassen. Zunächst noch sind sie ganz klein, doch schon in drei Jahren werden sie genauso groß sein wie ihre Eltern. Dann kehren sie meist zu ihrem Geburtsgewässer zurück und der Kreislauf beginnt von vorne.
Im Winter vergraben sich die bei uns heimischen Froschlurche übrigens in die Erde. So sind sie gut geschützt während der kalten Jahreszeit. Sobald im Frühjahr die Sonne den Boden erwärmt, kommen sie wieder an die Oberfläche.
Quelle: http://kiwithek.kidsweb.at/index.php/Froschlurche

Falls Du Lust hast die Entstehung eines Frosches Dir anzuschauen - folge einfach dem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=t4W8XK0afWE


Unser Frosch im Buch ist Archibald, aber er ist nicht ein typischer Frosch, sonder etwas ganz besonderes. Wenn Du Archibald kennen lernen möchtest, was ich Dir wirklich nur empfehlen kann, solltest Du schnell an unserem Gewinnspiel teilnehmen und mit viel Glück, ist Archibald auch bald bei Dir zu Hause.

Gewinne:

3 x 1 signiertes Print



Teilnahmebedingungen:


  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 31.7.2016 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:

Beantworte bitte als Kommentar:

Bist Du schon einmal mit einem Frosch in Kontakt gekommen und wenn ja, wo?

Blogtourfahrplan:

  • 25.7. Archibald in love: Frösche lügen nicht bei Alex
  • 26.7. Frösche bei hier bei mir =)
  • 27.7. Hellsehen bei Bianka
  • 28.7. Liebe am Arbeitsplatz bei Babs
  • 29.7. Der Froschkönig bei Marie
  • 30.7. Strippen bei Stefanie
  • 31.7. Mit M.L Busch hinter den Kulissen bei hier bei mir =)
  • 1.8. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs




Kommentare :

  1. Hallo liebe Tine,
    WOW! Das würde ich auchmal können, aus dem Stehraus einen Beitrag schreiben. Er war richtig aussagekräftig, und das du ein Viedeo dazu gemacht hast (Y). Ich arbeite gern mit dir. Danke für den Froschbeitrag...
    Liebe Grüße Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja süß von Dir =) Ach, dass könntest Du auch <3 Ich arbeite auch sehr sehr gerne mit Dir zusammen.

      Löschen
  2. Dankeschön für deinen Beitrag. Frösche habe ich natürlich schon oft in der Natur getroffen, viel in Wälder oder auch auf Sylt in vielen Dünen habe ich welche gefunden.
    Zuhause habe ich ebenfalls vier Baumsteigerlaubfrösche, diese habe ich nach den Turtles genannt. Sind richtig süße.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. ich bin mit meiner tochter immer am see und da gibt es ne menge frösche die wir beobachten und das ne ganze weile und es macht spaß :-)
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Sonjas Bücherecke26. Juli 2016 um 17:45

    Hallo,

    wieder ein toller Beitrag. Als Kind habe ich mit meinem Papa einen Frosch aus einem Brunnen gerettet und den Frosch habe ich dann ganz stolz in der Hand gehalten.

    Und mein Sohn geht gerne an den Froschweiher. Letztes Mal haben sie einen Eimer voll heimgeschleppt und den haben wir den Fröschen beim Wachsen zugesehen. War total interessant.

    Schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen ja als Kinder haben wir oft Frösche gesehen und gefangen. Rund um unseren See gab es im Wald Frösche und einmal im jahr junge. Sie waren winzig und hopsten auf dem Waldweg umher. Das War für uns Kinder immer toll. LG julia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)

    Ja als kleines Kind mal aber seitdem auch nicht mehr. Da war ein Brunnen am Kindergarten und da waren lauter Frösche :D

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    Ja als kleines Kind mal aber seitdem auch nicht mehr. Da war ein Brunnen am Kindergarten und da waren lauter Frösche :D

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    nein ich bin noch nicht in Kontakt mit einem Frosch gekommen. Ich habe sie bisher nur mal beobachtet.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ja bin ich... wir hatten sogar mal ein Terrarium mit Pfeilgiftfröschen, die ich toll fand :D

    LG

    AntwortenLöschen