[Blogtour Tag 3] ~ Aurora Sea ~ von Nadine Stenglein



Herzlich willkommen am dritten Tag der Blogtour zu dem Buch "Aurora Sea" von Nadine Stenglein. Vorgestern hat Yvonne Dir auf http://yviskleinewunderwelt.blogspot.de das Buch schon etwas vorgestellt und gestern waren wir bei Jasmin auf http://buecherleser.com mit dem Thema "Verschollene Flugzeuge" zu Gast. Ich möchte Dir heute zum Thema "Geheimnisse des Meeres" etwas erzählen.

Ein spannender Teil sind für viele das so genannte SeemannsgarnSeemannsgarn, hergeleitet von Schiemannsgarn, sind Erzählungen der Seeleute über deren (angebliche) Erlebnisse. Das Erzählen wird als Seemannsgarn spinnen, kurz Garn spinnen, bezeichnet.
Das Schiemannsgarn wurde aus altem Tauwerk gewonnen und von den Seeleuten dazu benutzt, Leinen und Trossen zu umwickeln. Schiemannsgarn drehen oder Schiemannsgarn spinnen war auf Segelschiffen eine untergeordnete Arbeit, die bei Schönwetter erledigt wurde. Weil sie recht eintönig war, erzählten sich die Seeleute unterdessen, was sie erlebt hatten und worüber sie sich Gedanken machten – Sagen, Schwänke und Döntjes gehörten dazu. Auf diese Weise bekam Schiemannsgarn spinnen mit der Zeit eine andere Bedeutung: Das Erzählen wurde Hauptsache, die Arbeit Nebensache, bis man das Erzählen allein so bezeichnete. In jüngerer Zeit ersetzte Seemannsgarn spinnen oder kurz Garn spinnen die alte Redewendung, und unter echtem Seemannsgarn versteht man heutzutage jene Erlebnisberichte von Seeleuten im Grenzbereich zwischen Wahrheit und Phantasie, die alle etwas undurchsichtig, dafür aber glaubhaft-eindrucksvoll sind. Der Zuhörer weiß nie genau, ob er auf den Arm genommen wird oder nicht. Oft wird der Wahrheit so viel hinzugedichtet, dass aus einem kleinen Fisch plötzlich ein Monsterhai wird oder Riesenkraken ganze Schiffe ins Verderben ziehen.
Zum Seemannsgarn gerechnet, aber eigentlich zu den Seemanns- oder Meersagen gehören die Erzählungen über den Klabautermann, Seeungeheuer,Wassermänner und Nixen sowie unheimliche Geschichten, z. B. über „Magnetberge“, die die Schiffe anziehen und zerschellen lassen, Geisterschiffe wie den Fliegenden Holländer, oder Schiffsfriedhöfe im offenen Meer (entstanden durch die Sargassosee im Atlantik mit ihren Schlingpflanzen – großen frei im Wasser schwebenden Braunalgen der Gattung Golftange). Modernes Seemannsgarn bezieht sich auch auf Geschichten über UFO-Sichtungen und Verschwinden von Schiffen im Bermudadreieck.
Lange Zeit fälschlicherweise als frei erfunden galten Berichte über Monsterwellen, die aus dem Nichts auftauchend ganze Schiffe zerstören können. Diese Erzählungen wurden meist als Seemannsgarn verspottet und ins Reich der Legenden verwiesen, genauso wie die über Sichtungen von Riesenkraken und Begegnungen mit diesen Tieren. Trotz vorheriger Funde gestrandeter Riesenkalmare mit Längen von weit über zehn Metern setzte sich erst später das Wissen durch, dass es diese Tiere tatsächlich gibt. In ihren Ausschmückungen und Übertreibungen waren die Geschichten über Monsterwellen und Riesenkraken aber zum Teil trotzdem Seemannsgarn.

Aber es gibt nicht nur das Seemannsgarn sondern auch die Seeungeheuer...
Mit dem Begriff Seeungeheuer werden mythische, im Wasser lebende Ungeheuer bezeichnet. Viele Beschreibungen von Seeungeheuern beziehen sich auf Wesen, deren Existenz bisher nicht nachgewiesen wurde. Einige Schilderungen können aber auf übertriebene Beschreibungen von Lebewesen wie WalenTeufelsrochenRiesenkalmaren oder Koloss-Kalmaren zurückgeführt werden. Die marinen Monster werden im Vergleich zu anderen Meeresbewohnern meistens als besonders groß und als Seeleuten gegenüber feindlich gesinnt dargestellt. Historische Schilderungen zeigen riesige Lebewesen, die Schiffe angreifen, Seeleute verschlingen oder Wasser spucken. Der Ursprung der Seeungeheuer-Mythen ist meist nicht bekannt. Es existiert aber eine Vielzahl an schriftlichen Überlieferungen zumeist von Seefahrern, in denen Begegnungen mit vermeintlichen Seeungeheuern geschildert werden. Trotz reichlicher und teilweise glaubhafter Beschreibungen von beispielsweise Seeschlangen, konnte die Existenz dieser Wesen nicht nachgewiesen werden. 
Die bekanntesten Seeungeheuer sind:
Leviathan
Midgardschlange
Riesenkraken
Seeschlangen
Die Sirenen aus Homers Odyssee
Skylla und Charybdis in Homers Odyssee
Umibōzu
Keto aus der Perseus-Sage
Ich könnte jetzt noch jede Menge über die Geheimnisse des Meeres berichten, möchte Euch aber nicht langweilen, darum belasse ich es hier bei. 

Was hat aber nun das Thema mit dem Buch "Aurora Sea" zu tun?
Auf Sylt soll es in dem Buch auch Geheimnisse im Meer geben, die sowohl der Protagonistin Emma als auch den Menschen auf Sylt zum Verhängnis werden sollen. Ein wirklich spannendes Abenteuer beginnt... 

Hat Dich das Buch bis jetzt neugierig gemacht? Dann schau morgen wieder bei der Blogtour vorbei. Unsere nächste Station ist bei Eva und sie wird Dir dann das Thema "Sylt" vorstellen. Bevor Du jetzt verschwindest, kannst Du noch an unserem Gewinnspiel teilnehmen, natürlich wenn Du Lust hast. Lies Dir bitte die Teilnahmebedingungen und die Aufgabe durch. 

Gewinne:

1. Preis - 1 signiertes Print
2. Preis - 3 x 1 Amazongutschein für das E-Book "Aurora Sea"




Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 4.9.2016 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:

Beantworte bitte als Kommentar:

Welche Geheimnisse des Meeres kennst Du?

Blogtourfahrplan:


  • 29.8. Aurora Sea bei Yvonne
  • 30.8. Verschollene Flugzeuge bei Jasmin
  • 31.8. Geheimnisse des Meeres bei hier bei mir =)
  • 1.9. Sylt bei Eva
  • 2.9. Meereswesen bei Barbara
  • 3.9. Meer bei Tatii
  • 4.9. Nadine Stenglein bei Claudia
  • 5.9. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Quellen:
http://www.scheersberg.de/fileadmin/_processed_/csm_Seemannsgarn_42054c551e.png
https://de.wikipedia.org/wiki/Seeungeheuer#/media/File:20000_squid_holding_sailor.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Seeungeheuer
https://de.wikipedia.org/wiki/Seemannsgarn






Kommentare :

  1. Vielen Dank fuer den tollen Beitrag. :)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich versuche auch heute gerne wieder weiter mein glück fürs print da ich keine ebooks lesen kann und diese auch nicht bevorzuge!
    Geheimnisse des Meeres dazu zähle ich ZB die Meerjungfrauen, mach versunkender Schatz, mysteriöse Tiere und naja so eben :-)
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön für den interessanten Beitrag. Neptun, die Stadt von Atlantis z. B.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Huhu

    ein schöner Beitrag vielen dank :)

    Mhmm Geheimnisse direkt sind das Glaube ich keine aber wenn ich daran denke dann an Schatztruhen, Meerjungfrauen und Männer natürlich ^^, an eine Unterwasserstadt, an Ungeheuer die irgendwo in den Tiefen verborgen leben :)

    Liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    schöner Beitrag.
    bei mir sind die Geheimnisse um die versunkene Stadt Atlantis, den Sirenen, Meerjungfrauen und den Selkies gut aufgehoben ;)

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  7. huhu

    ein geheimnis war vor jahrzehnten noch der wahlhai und der riesen kalmar :D

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen :)
    Vielen Dank für den Beitrag.
    So richtige Geheimnisse wüsste ich jetzt nicht, aber man kennt natürlich Geschichten über Atlantis, Meerjungfrauen, Schatztruhen und riesige Ungeheuer :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen. :)
    Erstmal danke für den Beitrag, so viel Zeit muss sein. :)
    Also ich kenne natürlich die Sage von Atlantis, die von gesunkenen Schiffen mit Schatztruhen, grossen Meeresungeheuern und natürlich auch von Piraten und allem, was so auf den Meer umherfährt.
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich kenne z.B. Atlantis oder auch die Meerjungfrauen... solche Mythen und Geheimnisse mag ich sehr gern ;)

    LG

    AntwortenLöschen