[Blogtour Tag 6] ~ Roter Ozean + Weisses Gold ~ von Ute Bareiss

Herzlich willkommen zum vorletzten Tag der Blogtour zu den Büchern "Roter Ozean und Weisses Gold " von Ute Bareiss. 

Am ersten Tag hat Dir Babs auf http://babsleben.blogspot.de/ die Bücher vorgestellt, danach ging es bei Yvonne mit der Elefantenwilderei auf http://einanfangundkeinende.wordpress.com/ weiter. Michele hat Dir auf  http://elchisworldofbooks.blogspot.de/ das Thema Flüchtlingskrise näher gebracht. Vorgestern waren wir bei Nadja auf http://bookwormdreamers.blogspot.de mit dem Thema Italienische Politik zu Gast und gestern waren wir bei Yvonne auf http://einanfangundkeinende.wordpress.com/mit dem Thema Mädchenhandel zu Besuch. Ich möchte Dir heute das Thema Buddhismus näher vorstellen.

Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien findet. Sie hat weltweit ungefähr zwischen 230 und 500 Millionen Anhänger und ist damit die viert größte Religion der Erde (nach ChristentumIslam und Hinduismus). Der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.
Buddhas Lehre ist eine Erfahrungsreligion. Ziel ist die Entfaltung des eigenen Geistes, die "Buddha-Natur" zu erlangen. Damit ist gemeint, dass in jedem Menschen die Fähigkeit zur Erleuchtung bereits vorhanden ist. Der Weg dorthin führt über Selbstständigkeit und Eigenverantwortung des Menschen. Im Buddhismus gibt es daher wenig Vorschriften von außen. Buddhas Belehrungen sollen bewusst hinterfragt und durch die eigenen Erfahrung überprüft werden. 

Buddha hat die Essenz seiner Lehre im Grunde in den "Vier Edlen Wahrheiten" zusammengefasst. Sie sollen helfen, das Leben zu durchschauen und zu bewältigen.

1. Was ist das Leiden?
Es gibt drei Arten von Leiden: Leid des Leidens, Leid der Veränderung, Leid der Bedingtheit. Das Leben selbst ist Leiden: Geburt, Arbeit, Trennung, Alter, Krankheit, Tod.

2. Wie entsteht das Leiden?
Durch Unwissenheit, Lebensdurst, Haften an Dingen, Gier, Hass und Verblendung.

3. Wie kann das Leiden überwunden werden?
Durch Aufgeben des Begehrens. Nur so wird neues Karma, die Folge von guten wie bösen Taten, vermieden.

4. Auf welchem Weg soll dies erreicht werden?
Auf dem Weg der vernünftigen Mitte - weder Genusssucht noch Selbstzüchtigung. Der berühmte achtfache Pfad zum Nirwana besteht in: rechte Erkenntnis und Gesinnung, rechte Rede, rechtes Handeln und Leben, rechte Anstrengung, Achtsamkeit und Sammlung.



Wie wird man Buddhist?
In einem kleinen Ritual nimmt man Zuflucht zu Buddha, Dharma (der Lehre) und Sangha (der spirituellen Gemeinschaft). Sie werden auch die drei Juwelen genannt. Zufluchtnahme bedeutet, den Weg des Buddha zu gehen und seiner Lehre zu folgen. Wir brauchen eine Zuflucht, die außerhalb von Samsara liegt, dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt. Andere Menschen können nie Zuflucht bieten, weil sie selber noch in diesem Kreislauf und ihren Konzepten gefangen sind.

 In der Regel ist die Zuflucht mit einer Verpflichtung auf die sogenannten fünf Silas verknüpft. 
1. Kein Lebewesen zu töten oder zu verletzen
2. Nichtgegebenes nicht zu nehmen
3. Keine unheilsamen sexuellen Beziehungen zu pflegen und sich im rechten Umgang mit den Sinnen zu üben
4. Nicht zu lügen oder unheilsam zu reden
5. Das Bewusstsein nicht durch berauschende Mittel zu trüben

Was hat das Thema Buddhismus nun mit dem Buch zu tun?
Das Thema Buddhismus spielt in den Büchern eine große Rolle. Der Lehrmeister Chéng bringt seinem Schüler San die "drei Lehren" des Buddhismus bei und weite ihn in die Glaubenslehre ein.


Haben Dich die Bücher bis jetzt neugierig gemacht? Dann schau morgen wieder bei der Blogtour vorbei. Unsere letzte Station ist bei Stefanie und sie wird Dir dann das Thema "Machtgier" vorstellen. Bevor Du jetzt verschwindest, kannst Du noch an unserem Gewinnspiel teilnehmen, natürlich wenn Du Lust hast. Lies Dir bitte die Teilnahmebedingungen und die Aufgabe durch. 


Gewinne:

3 x 1 Überraschungspaket



Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 26.2.2017 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:

Beantworte bitte als Kommentar:
Wo leben die meisten Buddhisten?

Blogtourfahrplan:

  • 20.2. Eine Reise durch die Bücher Roter Ozean + Weisses Gold bei Babs 
  • 21.2.  Elefantenwilderei bei Yvonne
  • 22.2Flüchtlingskrise bei Michèle
  • 23.2. Italienische Politik bei Nadja
  • 24.2. Mädchenhandel bei Yvonne
  • 25.2. Buddhismus bei hier bei mir =)
  • 26.2. Machtgier bei Stefanie
  • 27.2. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Quellen:
http://www.planet-wissen.de/kultur/religion/buddhismus/pwiekernaussagendesbuddhismus100.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Buddhismus

Kommentare :

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke erst einmal für den heutigen Beitrag zur Blogtour.

    Die Frage lässt sich wie folgt beantworten...der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.


    Schönen Tag..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und vielen Dank für diesen schönen vorletzten Tag der Blogtour! Zur heutigen Frage: Der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.

    Lieben Gruße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  3. Der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :-) Die Frage lässt sich wie folgt beantworten: Der Buddhismus ist weitestgehend in Süd-, Südost- und Ostasien vertreten und die Hälfte aller Buddhisten leben tatsächlich in China.

    Liebe Grüße von der Schwäbischen Alb,
    Lilli

    AntwortenLöschen
  5. Der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    danke für den Beitrag. Der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für den tollen, gut recherchierten Beitrag! Das Thema ist super zusammengefasst! <3
    Danke an die Teilnehmer für eure Beteiligung! :)

    AntwortenLöschen